„Kein Aufwand! Teil 1“ – Eine musikalisch-kabarettistische Lesung

Andreas Martin Hofmeir ist ein künstlerischer Tausendsassa. Als Musiker der Extraklasse und höchst kreativer Kabarettist erfindet sich der in München geborene und in der Holledau aufgewachsene Professor am Mozarteum in Salzburg stets aufs Neue. Bekannt wurde Andreas Martin Hofmeir in der Region als Gründungsmitglied der bayerischen Kultband LaBrassBanda. Dort war er bis 2014 der Mann an der Tuba. Nebenbei ließ der Gewinner des „Echo Klassik 2013“ (als bester Instrumentalist) auch immer wieder als Kabarettist von sich hören.

Er schrieb zahlreiche Programme für die Ingolstädter Kabarettgruppen „Star Fours“ und „Die Qualkommission“. Diese Leidenschaft hat ihn bis heute nicht losgelassen und so kommt er – wie er selbst behauptet „altersbedingt“ – als Vorlesender am Tisch sitzend zurück auf die Bühne. Doch diese Lesestunde hat es wahrlich in sich!

In epischer Breite und mit lyrischer Würze schildert Hofmeir seine Erfahrungen als Tubist und Weltreisenden, der meistens barfuß auftritt. In bester Tradition eines Gerhard Polt oder Karl Valentin schildert er mit viel Witz den Alltag eines Musikers, der viel herumkommt.

Dabei hält er sich stets an die Wahrheit – das schwört er. Da geht es im den Kampf mit dem Instrument, dem ungeliebten Üben und den plötzlichen Zusammenprall des Landburschen mit der Großstadt Berlin. Hintersinnig und verquer-philosophisch ist sein Humor, der manchmal aber auch recht melancholisch daherkommt.

Diese tragikomische und atmosphärische Mixtur hat sich aus dem Stand als Erfolgsprogramm entpuppt. Dazu gibt’s brasilianische, ungarische und argentinische Musik aus der Tuba, begleitet von André Schwager an der Gitarre.

 

Beginn: 20.00 Uhr,
Einlass: 19.30 Uhr

Vorverkauf:               18 EUR (freie Sitzplatzwahl)
Abendkasse:           21 EUR (freie Sitzplatzwahl)