„Raritäten“ – Ein Chiemgauer auf der Suche nach Seltenem und Liebgewonnenem!

Wenn Stephan Zinner die Bühne betritt, denkt man sofort an seine Rollen als Markus Söder (beim Nockherberg-Singspiel) oder als Metzger Simmerl (in den Krimiverfilmungen von Rita Falk, z. B. im Dampfnudelblues). Doch die Kleinkunstfans kennen den gebürtigen Trostberger zudem als begnadeten Kabarettisten. Als solcher war er mit seinen Programmen „Wilde Zeiten“ und „relativ simpel“ bereits in der Alten Saline zu Gast.

 

Nun kommt er mit seinem neuesten Werk „Raritäten“, das er „am Ende der Welt“, in einem kleinen Hotel in Ostfriesland (wenn die Ortsangabe nicht stimmt, ist sie zumindest gut erfunden), geschrieben hat, ins Magazin 3. Dort, im Hohen Norden, hatte er prägende Begegnungen mit jammernden deutschen Rentnergruppen, aber auch mit einem Getränk namens Jever Fun – versehentlich konsumiert beim WM-Vorrundenspiel Deutschland gegen Mexiko. In diesen Tagen reifte in ihm die Erkenntnis, dass sich die Zeiten ändern! Aber war früher alles besser? Auf gar keinen Fall – lautet seine Antwort. Doch ein paar Dinge aus der Vergangenheit vermisst der Wahlmünchner schon, und so macht sich Stephan Zinner auf die Suche nach Seltenem, Wertvollem und Liebgewonnenem. Natürlich kommen ihm dabei auch aktuelle Themen unter. So geht es beispielsweise um die gute Münchner Luft, das Psychiatriegesetz und darum, „dass es mit dem Söder oft ein Kreuz ist“.

Der Chiemgauer ist ein Meister der Alltagsbeobachtung. Mathias Hejny beschrieb ihn in der Münchner Abendzeitung: „Stephan Zinners Musikkabarett ist ein Elementarereignis, nicht nur an vogelwuid bayerischer Denkart und Sprachgewalt, sondern auch an urwüchsiger Musikalität.“ Trefflicher lässt sich dieses Bühnengesamtkunstwerk nicht beschreiben. Der Schauspieler ist einfach eine Wucht. Dass er 2016 mit dem Deutschen Kabarettpreis (Sonderpreis) ausgezeichnet wurde, überrascht interessierte Kabarettfreunde nicht. Ins Magazin 3 bringt Zinner den Musiker Peter Pichler (Trautonium, Schlagzeug, Tuba, Keyboard) mit. Freuen Sie sich auf ein weiteres Kulturhighlight in Bad Reichenhall!

Vorverkauf:      20 EUR (freie Sitzplatzwahl)

Abendkasse:    23 EUR (freie Sitzplatzwahl)

 

Beginn:   20.00 Uhr

Einlass:  19.00 Uhr

 

Fotos: Gerald von Foris

 

Ihr direkter Link zum Ticket: https://www.ticketscharf.de/AlleArtikel.html?View=AlleArtikel&SYS_PRP03_00_ID=206845

 

Weitere Informationen zum Künstler unter:

www.zinner-music.de